Web-Marketing: Neue Konkurrenz für Google und Overture

Werbung auf Basis von Zielgruppen statt Suchbegriffen

Die Firma Tacoda Systems aus New York testet derzeit ein Verfahren, wonach Werbetreibende ihre angestrebte Zielgruppe auf Basis von Profilen ansprechen können. Anzeigen werden dann auf Partner-Seiten von Tacoda geschaltet, die über die entsprechende Nutzergruppe verfügen.

Unternehmen können sich so den Zugang zu bestimmten Zielgruppen kaufen, Tacoda übernimmt die genaue Platzierung. Das System wird zurzeit von vier großen Content-Anbietern getestet. Offiziell soll der Service dann im Sommer zur Verfügung stehen.

Tacoda sieht in diesem Bereich großes Potential. Gestern machte das Unternehmen den ehemaligen Time Warner-Manager Curtis Viebranz zum COO. In der ersten Finanzierungsrunde konnte Tacoda sieben Millionen Dollar aufbringen. Sollte der Ansatz erfolgreich sein, wäre dies eine starke Konkurrenz zu Unternehmen wie Google und Yahoo, die Werbung auf Basis von Suchbegriffen verkaufen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Web-Marketing: Neue Konkurrenz für Google und Overture

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Mai 2004 um 21:29 von Birger Schnepp

    Webmarketing – Personalisiert …eine neue Finte !
    Wir sollten erst mal schaffen bestehende Technologien in den Griff zu bekommen ( AdServer, ContentServer,… ), bevor die nächste Disziplin eingeführt wird.
    Ausserdem ist es Unsinn den Suchenden mit einer personalisierten Werbung auf Profil zu vergleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *