XP: Marketing-Offensive im Herbst

Lücke bis zum Erscheinen von Longhorn soll geschlossen werden

Da Longhorn frühestens in zwei Jahren erscheinen wird, will Microsoft dem schon etwas in die Jahre gekommenen Windows XP einen zweiten Frühling bescheren. So will der Softwarehersteller im Herbst eine Marketing-Offensive starten, um die neuen Sicherheits-Funktionen des SP2 zu promoten.

Ist die Kampagne Mitte Oktober gelaufen, will sich Microsoft auf die Vermarktung von Technologien konzentrieren, die auf Windows XP aufbauen oder mit dem OS in Verbindung stehen. So will das Unternehmen noch im Herbst eine neue Version von Windows XP Media Center Edition sowie das „Portable Media Center“, ein handflächengroßes Abspielgerät für Medien aller Art, auf den Markt bringen. Diese Produkte sollen auch das Weihnachtsgeschäft der Redmonder ankurbeln.

Zwar wurden nach Angaben von Microsoft bislang mehr als 210 Millionen Lizenzen von Windows XP verkauft, auf mehr als der Hälfte aller PCs seien aber noch immer Windows 9x-basierte Varianten zu finden. Auch diese Nutzer will Microsoft mit seiner Kampagne zum Umstieg bewegen. Da viele Rechner nicht mehr mit dem leistungshungrigen XP upgedatet werden können, versprechen sich auch die PC-Hersteller ein gutes Geschäft.

Seit einiger Zeit prüft Microsoft seine Optionen, die Lücke bis zum Erscheinen von Longhorn zu schließen. Zwischenzeitlich wurde auch ein Update von XP ins Auge gefasst. Da aber die Arbeiten am XP2 bereits sehr umfangreich waren und sich Longhorn nicht noch weiter verzögern soll, hat man sich bei Microsoft dazu entschlossen, lediglich auf eine Marketing-Offensive zu setzen.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu XP: Marketing-Offensive im Herbst

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *