Netgear verspricht mit seiner 108-Mbps-WLAN-Serie, an die Performance kabelgebundener 100-MBit/s-LANs anzuknüpfen. Die in der Regel geswitchten LANs bieten heute im Mittel Nettoübertragungsraten um 60 MBit/s.

Das Gespann aus Netgear 108 Mbps Wireless Firewall Router WGT624 und Wireless PC-Card WG511T kommt allerdings im ZDNet-Test nur auf mittlere Nettoraten von knapp 34 MBit/s. Für Wireless LANs ist dies dennoch ein herausragender Wert.

Grund für den großen Abstand zum kabelgebundenen LAN ist der bei WLANs höhere Verwaltungs-Overhead. Außerdem agiert ein WLAN Access Point wie ein herkömmlicher Hub, also deutlich langsamer als ein Netzwerk-Switch.

Im Verbund mit 802-11g- oder gar 11b-Geräten passt sich die Netgear-Karte dem langsameren Partner an. Die Highspeed-Option ist wirklich nur im Verbund mit einem Netgear-Router realisierbar, der die 108-Mbps-Technologie ebenso beherrscht.

PC-Card schnell installiert

Folgt der Anwender der Anweisung des Herstellers, zuerst die Software der PC-Card WG511T zu installieren, treten keinerlei Probleme bei der Einrichtung auf. Wird erst die PC-Card in den Slot gesteckt, erkennt Windows zwar den neuen WLAN-Adapter und fordert die Software an, in Einzelfällen kann es aber zu Problemen bei der Installation kommen.

Netgear gewährt auf das Gerät zwei Jahre Herstellergarantie und schaltet eine deutschsprachige, kostenlose Support-Hotline. Die PC-Card WG511T kostet rund 80 Euro.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Highspeed-WLAN-Karte: Netgear 108 Mbps WG511T

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *