D-Link präsentiert neue Firewall

DFL-1100 richtet sich an mittlere Unternehmen

D-Link hat mit der „DFL-1100“ eine Firewall vorgestellt, die Schutz und Sicherheit für mittlere Unternehmen bieten soll. Sie soll bis zu 1000 VPN-Tunnel zu mehreren Standorten aufbauen können und eigne sich somit auch für komplexere VPN-Lösungen. Damit ist sie die größere Schwester der DFL-700, die seit März zu haben ist.

„Während sich die DFL-700 vor allem an kleine Unternehmen ohne eigene IT-Abteilung richtet, können wir nun mit der DFL-1100 auch eine erweiterte Firewall-Lösung für mittelgroße Betriebe anbieten“, so der Geschäftsführer Dieter Hesse. Sie verwende die Verschlüsselungs-Systeme DES, 3DES und AES.

Mit ihr könnten Verbindungen über DMZ aufgebaut sowie Stateful Packet Inspections durchgeführt werden. Somit würden im Falle eines unbefugten Netzwerkzugriffs die IP-Adresse des Angreifers identifiziert, der Zugriff verweigert und der Administrator benachrichtigt. Weitere Funktionen seien das Bandbreiten-Management, das Sperren bestimmter Websites per URL-Blockade sowie ein Backup/Aux-Anschluss, der sowohl Redundanz als auch höchste Verfügbarkeit sicherstellt. Das Produkt soll in einem Monat für 2599 Euro verfügbar sein.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu D-Link präsentiert neue Firewall

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *