Windows Mobile ist Palm OS dicht auf den Fersen

Nur noch 0,5 Prozentpunkte trennen den Marktanteil der beiden Konkurrenten

Nur noch 0,5 Prozentpunkte trennen den Marktanteil von Microsofts Mobil-OS Windows Mobile von dem des Konkurrenten Palm OS. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum musste Palm im ersten Quartal 2004 laut IDC einen Verlust von 20,7 Prozentpunkten hinnehmen. Microsoft konnte im gleichen Zeitraum um 4,6 Prozentpunkte zulegen. Palm OS kommt damit auf einen Marktanteil von 40,7 Prozent, Windows Mobile auf 40,2 Prozent.

Windows Mobile wurde in einer Vorgängerversion im April 2000 vorgestellt und konnte dem ehemals klar dominierenden Palm OS seitdem ständig Marktanteile abnehmen. Ob Microsoft die Lücke in der nächsten Zeit schließen kann, ist jedoch noch unklar.

„Der Rückgang von Palms Marktanteil im ersten Quartal 2004 kommt nicht unerwartet, da viele Nutzer die Anschaffung von Palm OS-basierten Geräten aufgrund der angekündigten neuen Software-Version verschoben haben“, so Gartner-Analyst Todd Kort. Jedoch habe auch die größere Akzeptanz von Windows Mobile bei Unternehmen und das Bundling mit Outlook eine Rolle gespielt.

Um satte 352,5 Prozent konnte Black Berry-Hersteller RIM seinen Marktanteil steigern. Damit kommt das Unternehmen auf einen Anteil von 14,8 Prozent.

Themenseiten: Business, Microsoft, Palm

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows Mobile ist Palm OS dicht auf den Fersen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *