Grafikchips: ATI kontert mit Radeon X800 XT und X800 Pro

Nachdem vor wenigen Tagen Nvidia mit dem NV40 neue Benchmark-Rekorde aufstellen konnte, schickt Erzrivale ATI zwei neue Chips ins Rennen. Ohne Pixelshader 3.0, dafür aber mit 3Dc-Support will man Nvidia das Fürchten lehren.

Nvidia konnte mit dem Geforce 6800 Ultra, auch bekannt unter dem Codenamen NV40, erst kürzlich die Führung bei Grafikkartenchips übernehmen. Der über 220 Millionen Transistoren umfassende Grafikprozessor hat den schnellsten ATI-Chip Radeon 9800 XT deutlich distanzieren können.

ATI legt nun nach. Der Radeon X800 XT arbeitet wie der Geforce 6800 Ultra mit 16 Pixelpipelines und sechs Vertexshadern. ATI taktet das Spitzenprodukt mit einem GPU-Takt von 520 MHz. Der Speichertakt liegt bei 560 MHz. Entsprechende Grafikkarten mit dem X800 XT sollen mit 499 Euro in etwa 100 Euro billiger als Geforce-6800-Boards sein. Es ist jedoch davon auszugehen, dass sich die Highend-Modelle in puncto Preis angleichen werden.

Etwas günstiger sind Grafik-Boards mit Radeon X800 Pro. Dieser Chip arbeitet nur mit zwölf Pixelpiplines und ist mit 475 MHz GPU- und 450 MHz Speichertakt (Testkarte von Sapphire: 472,5 MHz GPU, 445 MHz Speicher) niedriger getaktet als das Spitzenmodell X800 XT. Entsprechende Grafikkarten soll es ab 399 Euro geben.

Hier die Modelle in der Übersicht:

Neue Grafikchips
Modell ATI Radeon X800 XT ATI Radeon X800 Pro Nvidia Geforce 6800 Ultra / EE Nvidia Geforce 6800 GT
Chiptakt 520 MHz 475 MHz 400 (450 EE) MHz 375 MHZ
Speichertakt 560 MHz 450 MHz 550 MHz 450 MHz
Pixelpipeline 16 12 16 16
Vertexshader 6 6 6 6

Kurz vor der Vorstellung der neuen ATI-Chips hat Nvidia bei den eigenen Produkten nachgelegt. Der Geforce 6800 Ultra Extreme Edition (EE) ist als neues Highend-Modell hinzugekommen. Der Geforce 6800 GT wird entgegen ursprünglicher Planungen nun ebenfalls über 16 Pixelpipelines verfügen. Letztere wie auch die Extreme Edition standen für diesen Test nicht zur Verfügung.

Themenseiten: Client & Desktop

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Grafikchips: ATI kontert mit Radeon X800 XT und X800 Pro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *