Deutsche Telekom: Mehr Service für Banken

T-Systems will ihre IT-Dienstleistungen ausbauen

Die Telekom-Tochter T-Systems will ihre IT-Dienstleistungen für Banken ausbauen. Neben IT- und Netzwerkbetrieb möchte T-Systems-Chef Konrad Reiss in Zukunft die technische Abwicklung von Wertpapiergeschäften anbieten. Dazu kauft er den österreichischen Softwareanbieter SDS, einen Ableger der Raiffeisen Zentralbank Österreich.

Wie die „Wirtschaftswoche“ berichtet, ist der Kaufvertrag bereits unterschrieben, die endgültige Zustimmung der Gremien steht jedoch noch aus. Die von SDS entwickelte Transaktionsplattform Geos ist europaweit bei vielen Banken im Einsatz, darunter UBS und HSBC Trinkaus & Burkhardt in Düsseldorf. Die Privatbank wickelt damit für den Sbroker der Sparkassen-Organisation die Wertpapiergeschäfte ab, 2004 soll die DAB Bank folgen. Diesen Service will T-Systems nun auch deutschen Großbanken anbieten.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Deutsche Telekom: Mehr Service für Banken

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *