VoIP soll regulatorischen Rahmen erhalten

Regulierungsbehörde startet öffentliche Anhörung zum Thema

Die deutsche Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP)hat eine öffentliche Anhörung zur Internettelefonie (VoIP – Voice over IP) gestartet, durch die ein regulatorischer Rahmen für den neuen Service geschaffen werden soll. Dadurch könnten Chancen und Potenziale der Internettelefonie besser genutzt und der Wettbewerb gefördert werden, teilte die Behörde heute mit.

„Wir wollen in diesem transparenten Verfahren klären, wie VoIP zu bewerten ist“, erklärte Matthias Kurth, Präsident der Reg TP. Wichtige Themenkomplexe sind dabei unter anderem die Einordnung von VoIP unter rechtlichen Gesichtspunkten sowie die Beseitigung möglicher Markteintrittsbarrieren. Außerdem soll der Kundenschutz im Hinblick auf Fernmeldegeheimnis, Datenschutz und Umsetzung von Überwachungs- und Auskunftsverfahren untersucht werden.

Die Stellungnahmen müssen bis zum 18. Juni 2004 bei der Reg TP eingegangen sein. Danach will die Regulierungsbehörde eine erste Position zur regulatorischen Einordnung von VoIP erarbeiten. „Mit diesen Ergebnissen soll sichergestellt werden, dass die Unternehmen, die im Bereich VoIP investieren wollen, eine ausreichende Planungssicherheit erhalten“, sagte Kurth.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu VoIP soll regulatorischen Rahmen erhalten

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. April 2004 um 22:45 von werner

    und nicht zu vergessen . . .
    . . . wird sich dann bestimmt auch "zufällig" eine möglichkeit finden, daß der staat wieder kräftig mitkassiert, denn so eine einnahmequelle wird sich unsere "bundeseichel" doch nicht entgehen lassen, oder?!

    let’s hearing, es gibt noch viel abzuzocken . . .

  • Am 23. April 2004 um 10:21 von sigi

    und nicht zu vergessen . . .
    es geht doch nur darum , hier auch wieder mit zu kassieren , denn schließlich gehen ja telefoneinheiten verloren.mit rechtssicherheit für firmen
    hat das überhaupt nichts zu tun .
    abzocke ist wieder angesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *