Sony Ericsson geht von steigendem Marktanteil aus

Nokia weiter unter Druck

Der Handy-Hersteller Sony Ericsson, der gestern für das erste Quartal sehr gute Zahlen veröffentlicht hat, konnte nach eigenen Angaben auch beim Marktanteil zulegen. Insbesondere im mittleren und gehobenen Preissegment, eigentlich eher die Domäne des Marktführers Nokia, sei ein Anstieg zu verzeichnen. Doch nach wie vor liegt Sony Ericsson beim Marktanteil nur an fünfter Stelle.

Neben Samsung ist Sony Ericsson der zweite Handy-Hersteller, der im ersten Quartal Marktanteilsgewinne meldet. Samsung geht davon aus, dass diese Anteile direkt dem großen Konkurrenten Nokia abgenommen werden konnten.

Nokia-Chef Jorma Ollila sieht zwar Nokias Führungsposition auch langfristig nicht in Gefahr, auf einer Telefonkonferenz räumte er jedoch in der vergangenen Woche ein, dass Nokias Konkurrenten erfolgreich einige Lücken in der Produktpalette seines Unternehmens ausnutzen.

Themenseiten: Business, Sony Ericsson

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony Ericsson geht von steigendem Marktanteil aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *