AOL könnte Netscape wieder beleben

Online-Stellenausschreibungen gesichtet

Der zu Time Warner gehörende Online-Dienst AOL will seine Tochter Netscape wieder beleben. Darauf deuten zumindest einige Online-Stellenanzeigen hin, die der für Netscape.com zuständige Produkt-Manager Jeremy Liew in einer Mailing-Liste gepostet hat.

„Wir suchen aktiv Personal. Wir haben den Auftrag und das Budget, Netscape wieder auf Kurs zu bringen“, so Liew. Quellen aus dem Umfeld des Unternehmens haben mittlerweile bestätigt, dass das Posting echt ist. AOL wollte sich nicht zu eventuellen Plänen äußern.

Netscape hatte den Browser-Krieg in den Neunzigern gegen den Software-Riesen Microsoft verloren und wurde 1998 von AOL für 8,98 Milliarden Dollar übernommen. AOL hat jedoch immer weniger Ressourcen in Netscape investiert. Der Browsermarkt wird inzwischen eindeutig von Microsoft dominiert.

Eine Antitrust-Klage, die AOL gegen Microsoft eingereicht hat, wurde im vergangenen Jahr durch eine Zahlung von Microsoft an AOL in Höhe von 750 Millionen Dollar beigelegt. Ferner kündigten die beiden Unternehmen ihre Zusammenarbeit im Bereich digitale Medien an und AOL verpflichtete sich, den Internet Explorer für einen Zeitraum von sieben Jahren zum Standard-Browser zu machen. Damit schien das Ende von Netscape besiegelt.

In welche Richtung sich Netscape entwickeln wird, ist im Moment noch offen. Aktuell fungiert das Unternehmen als ISP und betreibt ein Portal mit nach eigenen Angaben monatlich 19 Millionen Nutzern. Der Netscape-Browser sei in den letzten zwölf Monaten 18 Millionen Mal herunter geladen worden.

Themenseiten: Business, Microsoft, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL könnte Netscape wieder beleben

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *