Microsoft: Online-Spiele funktionieren wieder

Service war für eine Woche außer Betrieb

Die in Windows XP enthaltenen Online-Spiele sind nach einem Ausfall von rund sechs Tagen wieder erreichbar. Spieler können wieder gegeneinander antreten. Microsoft machte defekte Server-Hardware für den Ausfall verantwortlich. Nach dem Austausch der fehlerhaften Komponenten seien die Spiele wieder voll funktionsfähig.

Die betroffenen Spiele, Backgammon, Checkers, Spades, Hearts und Reversi, werden mit jeder Kopie von Windows XP ausgeliefert. Mittels Microsofts Internet-Spiele-Plattform Zone.com können Spieler gegeneinander antreten.

Nutzer von Zone.com hatten sich letzte Woche in Newsgroups darüber beschwert, dass die Spiele nicht mehr erreichbar seien. „Es ist bedauerlich, dass Microsoft die Sache nicht sehr ernst nimmt“, so ein Nutzer des Dienstes.

In der Tat scheint Microsoft an Zone.com in der letzten Zeit das Interesse verloren zu haben. Basierten die Online-Gaming-Funktionen von Erfolgstiteln wie Age of Empires noch auf Zone.com, haben inzwischen selbst die von Microsoft entwickelten Spiele eine eigene Plattformen.

Doch Online-Gaming ist für Microsoft wichtiger denn je, sieht das Unternehmen den Xbox-Online-Dienst Xbox Live als wichtiges Asset, um gegen den Branchenprimus Sony Boden gut zu machen. Doch auch über Xbox Live kann nicht immer gegeneinander antreten. Erst vor einigen Tagen wurde der Dienst für 24 Stunden außer Betrieb genommen, um eine neue Software-Version zu installieren.

Themenseiten: Microsoft, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft: Online-Spiele funktionieren wieder

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. April 2004 um 7:45 von Tutnix Zursache

    So ???
    Das ist echt ein wichtige Nachricht.
    Liebe Red.
    Das Klientel das ihr ansprechen wollt interresieren solche Nachrichten wie der berühmte Sack aus China.
    Nichts gegen Ausgewogenheit aber jeden Scheiß der bei MS verbrochen wird, ist nicht wirklich berichtenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *