MSN personalisiert Suchmaschine Newsbot

Microsoft: Datensicherheit ist gewährleistet

Die Onlineplattform des Softwareriesen Microsoft, MSN, hat die Suchfunktionen seiner Nachrichten-Suchmaschine Newsbot um personalisierte Features erweitert. User können jetzt via „The Daily Me“ ihre Suchhistorie einsehen und Ergebnisse speichern. „The Daily We“ ermöglicht das Lesen von Nachrichten, die von anderen Newsbot-Nutzern mit ähnlichem Geschmack herausgesucht wurden. Der Service soll vorerst nur in zehn Ländern, darunter Großbritannien, Frankreich und Italien verfügbar sein. Der Launch in den USA wird erst im Laufe dieses Jahres erfolgen.

„Die Personalisierung bedeutet einen Meilenstein für MSN, um die Suche für die Kunden noch passender zu machen“, sagte Karen Redetzki, Product Manager bei MSN. Die Datensicherheit ist nach Angaben von Redetzki gesichert. Die User könnten ihre Suchergebnislisten eigenständig löschen. Die gespeicherten Daten erlauben lau Redetzki keine persönliche Identifizierung. Die Erweiterung der im vergangenen Herbst gestarteten Nachrichten-Suchmaschine folgt der Ankündigung Microsofts, noch in diesem Jahr eine eigene Suchmaschine vorzustellen.

Erst am Mittwoch dieser Woche hatte Amazon mit der Suchmaschine A9 den bereits im vergangenen Herbst angekündigten Einstieg in den Markt gefeiert. Wie bei Newsbot können auch bei A9 Suchergebnisse gespeichert werden. Außerdem bietet die Suchmaschine den Service, virtuell in Büchern zu blättern und diese dann zu bestellen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MSN personalisiert Suchmaschine Newsbot

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *