Fernsehen am Handgelenk

Bis zu drei Stunden Wiedergabe möglich

Das japanische Unternehmen NHJ hat einen Fernseher, der am Handgelenk getragen werden kann, entwickelt. Der 1,5 TFT (Thin Film Transistor) LCD-Bildschirm weist 61.600 Pixel (220 mal 280 Pixel) auf. NHJ verspricht bis zu drei Stunden Akkuzeit, ferngesehen kann jedoch nur bis zu 60 Minuten werden, mit externen Batterien erhöht sich die Zeit auf drei Stunden. Sowohl die eingebaute polymere Lithiumbatterie als auch externe Batterien werden mitgeliefert.

Um den Wechsel von einem Sender auf den anderen zu erleichtern, wurde ein PLL Synthesizer Tuner eingebaut, der VHF (Very High Frequency) und UHF (Ultra High Fidelity) unterstützt. Die Fernseh-Uhr wiegt ohne Zubehör nur 55 Gramm. Oberhalb des Monitors befindet sich auch eine Uhr mit Datumsanzeige, die weiters Batteriestand und Programm anzeigt. Die mitgelieferten Kopfhörer dienen gleichzeitig auch als Antenne. Kosten soll das Gerät knapp 20.000 YEN (155 Euro).

Themenseiten: Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Fernsehen am Handgelenk

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. April 2004 um 23:59 von Realist

    Geht’s noch?
    Nach dem Handy-Boom jetzt der HandyTV-Boom?

    In Zukunft wird man in der Öffentlichkeit nicht nur von penetrantem Handygebimmel und Telefon-Prolos belästigt, sondern nunmehr auch von TV im Park,Bus,Bahn usw.?

    Technik ist Segen; bisweilen auch Fluch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *