China wird Ebays größter Markt

In zehn bis 15 Jahren

China wird Ebays größter Markt und die USA überholen. Die Geschäftsführung von Ebay beurteilt die Geschäftsentwicklung von Eachnet, dem chinesischen Tochterunternehmen von Ebay, überaus optimistisch. Obwohl das Unternehmen noch Verluste schreibt, strebt es nach einer Ausweitung seiner Marktposition, denn die Online-Verkäufe boomen.

Eachnnet hat vier Millionen registrierte User, deren Handelsumsätze im vierten Quartal des letzten Jahres 44 Millionen Dollar betrugen. In zehn bis 15 Jahren werde China Ebays größter Markt sein, kündigte das Unternehmen an. China habe ein enormes Langzeit-Potenzial und man werde alles tun um die Pole-Position beizubehalten. Eachnet beschäftigt in Shanghai 220 Mitarbeiter und plant sein Personal mit der Gründung eines Entwicklungs-Centers um mehrere Hundert Personen weiter aufzustocken.

Auch Yahoo versucht seine Einnahmen in China zu erhöhen und konzentriert sich auf Online-Games und Mobilfunk-Nachrichten. Voriges Jahr kaufte es das chinesische Unternehmen 3721 Network Software Co, das sich auf Suchmaschinen-Funktionen spezialisiert hat. In wenigen Monaten werde man auf KMU spezialisierte Online-Auktionen anbieten, erklärte Jerry Yang, der Gründer von Yahoo.

Ebay wurde 1995 als Online-Auktions-Website für Antiquitäten und Sammlerstücke gegründet. Heute ist das in San Jose, Kalifornien, beheimatete Unternehmen die größte Online-Auktions-Website mit weltweit 94,9 Millionen registrierten Usern.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu China wird Ebays größter Markt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *