Chiptester fusionieren

United Test & Assembly Center übernimmt Ultratera

Anzeichen für eine Konsolidierungswelle in der Halbleiterindustrie werden durch eine Fusion auf dem Chiptester-Markt genährt. Die singapurische United Test & Assembly Center (UTAC) hat die Übernahme ihres taiwanesischen Rivalen Ultratera bekannt gegeben. Die Übernahme erfolgt komplett mittels Aktientausch, wobei der Wert des taiwanesischen Unternehmens auf 476,5 Millionen Dollar taxiert wird.

Nach der Übernahme werden die bisherigen UTAC-Shareholder insgesamt 52 Prozent an dem fusionierten Unternehmen besitzen. Durch den Merger wird ein Unternehmen mit einem geschätzten Jahresumsatz von 178 Mio. Dollar geschaffen, berichtet das Wall Street Journal. Die beiden Unternehmen sollen sich bezüglich ihrer Stärken und ihrer Kundenbasis gut ergänzen. UTAC testet Halbleiter für Broadcom, Infineon und ST Microelectronics, während das taiwanesische Unternehmen unter anderem die südkoreanische Hynix und Sandisk zu seinen Kunden zählt.

Durch den Deal exponiert sich UTAC auf dem relativ volatilen Speicherchip-Markt. Die Tests von Speicherchips werden nach Angaben von UTAC-CEO Lee Joon Chung insgesamt 70 Prozent zum gemeinsamen Unternehmensumsatz beisteuern. Die Fusion von UTAC und UltraTera gilt als neuerliches Indiz für den Aufschwung des weltweiten Halbleitermarktes. Unternehmen werden zum Zusammengehen gezwungen sein, um ihre Marktanteile auf einem größer werdenden Markt halten zu können. Laut Schätzungen von Gartner dürfte der weltweite Chipmarkt in diesem Jahr um 23 Prozent auf 217 Milliarden Dollar zulegen.

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chiptester fusionieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *