Maxdata mit leicht sinkendem Umsatz

Zweistelliges Absatzplus in "strategischen Produktgruppen"

Der deutsche Computerhersteller Maxdata hat nach vorläufigen Zahlen im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2004 sein EBIT um acht Prozent auf 1,4 Millionen Euro steigern können. Der Umsatz ging allerdings gegenüber dem Vorjahresquartal um zwei Prozent auf 168,2 Millionen Euro zurück. Das teilte das Unternehmen heute, Dienstag, mit.

Die positive Entwicklung beim EBIT sei vor allem auf die im Vorjahr eingeleiteten Maßnahmen zur Effizienzerhöhung und Prozessoptimierung zurückzuführen, heißt es in der Aussendung. Außerdem waren zweistellige Absatzsteigerungen in allen strategischen Produktgruppen zu verzeichnen.

Für das Geschäftsjahr 2004 rechnet Maxdata mit einem Umsatz von 680 bis 710 Millionen Euro. Das EBIT soll demnach bei vier bis sieben Millionen Euro liegen. Im Geschäftsjahr 2003 hatte Maxdata nach eigenen Angaben zum ersten Mal Verluste (15 Millionen Euro) melden müssen. Der Umsatz war dagegen um 3,1 Prozent auf rund 655 Millionen Euro gesteigert worden.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Maxdata mit leicht sinkendem Umsatz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *