Microsoft plant Sicherheits-Trainings für IT-Fachkräfte

Auftakt bilden 20 kostenlose "Security Summits" in den USA

Microsoft will bis Ende des Jahres 500.000 IT-Fachkräfte, angefangen von Entwicklern bis hin zu Administratoren, in Sicherheitsfragen schulen. Den Auftakt sollen 20 kostenlose „Security Summits“ in den USA bilden.

„Wir wollen sicherstellen, dass Unternehmen über eine entsprechende Sicherheits-Strategie verfügen“, so Mike Nash, oberster Sicherheitsbeauftragter bei Microsoft. Neben den Veranstaltungen in den USA will Microsoft dieses Jahr weltweit ähnliche Events durchführen.

Deutliche Fortschritte bei diesem Thema will das Unternehmen mit der für Sommer geplanten Veröffentlichung des SP2 für Windows XP machen. Neben einer verbesserten Firewall sollen auch neu überprüfte Quellcodes für mehr Sicherheit sorgen.

Erst letzten Monat hat Microsoft-Gründer Bill Gates in einem Schreiben betont, dass Computer-Sicherheit eine der ganz großen Herausforderungen der Branche sei. Man könne nicht einfach die aufgetauchten Lücken schließen und dann zur Tagesordnung übergehen.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft plant Sicherheits-Trainings für IT-Fachkräfte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *