OASIS ratifiziert WS-Security

Grundstein für kommerzielle Anwendungen ist gelegt

Das Sicherheits-Komitee innerhalb der OASIS (Organization for the Advancement of Structured Information Standards) hat bekannt gegeben, dass man die Spezifikation WS-Security ratifiziert hat. Software-Unternehmen könnten jetzt Produkte auf den Markt bringen, die diese Standards unterstützen.

Vor rund zwei Jahren haben Microsoft und IBM eine Roadmap für Sicherheit im Bereich Web Services vorgelegt. Im Juni 2002 wurde die Spezifikation dann zur Weiterentwicklung bei der OASIS eingereicht. Auch das World Wide Web Consortium und die Liberty Alliance bemühen sich um sicherere Web Services.

Die Web Services Interoperability Organization will Ende des Jahres Guidelines zur Implementierung sicherer Webservices unter Beachtung der Interoperabilität vorlegen. Die jetzt von der OASIS ratifizierte Spezifikation WS-Security soll Teil des WS-I Security Profile werden.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu OASIS ratifiziert WS-Security

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *