FTD: Telekom will in Osteuropa expandieren

Für T-Mobile soll weiteres Wachstumspotential eröffnet werden

Die mageren Zeiten in der Mobilfunkbranche scheinen sich dem Ende zuzuneigen. Nach dem jähen Absturz macht sich die Branche wieder fit für erste Zukäufe. So prüft die slowakische Tochter der Deutschen Telekom, Slovak Telekom, nach einem Bericht der Financial Times Deutschland die Komplettübernahme des slowakischen Mobilfunk-Unternehmens Eurotel.

Nach einem Bericht des Blattes hat Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke erst kürzlich wieder „selektive Zukäufe“ angekündigt. Damit sollen die zurückgehenden Umsätze der Festnetzsparte ausgeglichen werden. Der geplante Zukauf solle hauptsächlich neues Wachstumspotential für T-Mobile eröffnen. Die Mobilfunksparte habe nach Einschätzung von Analysten in der bisherigen Aufstellung nur noch geringes Wachstumspotential.

Nach Informationen der FTD arbeitet die Deutsche Telekom auch daran, die Mehrheit am polnischen Mobilfunk-Marktführer PTC zu übernehmen. Die beiden Haupteigner Elektrim und Vivendi seien zuversichtlich, dass es in den nächsten Wochen zu einer Einigung kommt.

Themenseiten: Business, Deutsche Telekom AG

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu FTD: Telekom will in Osteuropa expandieren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *