Patentkrieg um Digicams: Sony schlägt zurück

Retourkutsche auf ähnliche Klage von Kodak

Im Patentkrieg zwischen Kodak und Sony um Rechte an Digitalkamera-Technologien ist der japanische Konzern nun in die Gegenoffensive gegangen. Sony hat eine Klage bei einem US-Bezirksgericht in New Jersey eingereicht und beschuldigt Kodak, gegen insgesamt zehn Patente zu verstoßen. Die Klage gilt als Retourkutsche auf eine ähnliche Aktion von Kodak und zeigt den heftigen Konkurrenzkampf auf dem Markt für Digitalkameras.

Laut Sony seien die zehn Patente „hochtechnisch“ und machen das Handling und die Systemkontrolle für Digitalbilder einfacher. Der japanische Konzern verlangt Schadenersatz in nicht bestimmter Höhe und will vor Gericht erreichen, dass Kodak die angeblichen Patentverstöße einstellt. Kodak verweigerte bislang jeden Kommentar zu dem Fall.

Der US-Konzern hatte erst vor kurzem eine ähnliche Klage gegen Sony eingereicht und den japanischen Konzern beschuldigt, ebenfalls gegen zehn Patente zu verstoßen. Kodak hält insgesamt 1000 Patente im Bereich digitaler Fotografie und ist weltweit mit einem Marktanteil von 18 Prozent die Nummer zwei auf dem Digitalkamera-Markt. Marktführer Sony kommt laut Erhebungen von IDC auf einen Anteil von 22 Prozent.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Patentkrieg um Digicams: Sony schlägt zurück

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *