AT&T startet WLAN-Telefonie

Service in Texas und New Jersey tritt gegen Startup Vonage an

Der US-Telekomgigant AT&T bringt Internet-Telefonie in den Mainstream. Das Unternehmen hat zu Wochenbeginn einen Voice-over-IP (VoIP)-Service in den US-Bundesstaaten New Jersey und Texas gestartet. Der größte US-Anbieter für Ferngespräche will sein Service bis Jahresende auf insgesamt 100 Regionen ausweiten. AT&T ist der „erste große Name“, der das Feld für Internet-Telefonie beackert. Sein bisher größter Konkurrent ist das Start-up Vonage, das in zwei Jahren 125.000 Kunden gewonnen hat, und nun mit einem Schnurlos-Telefon für WiFi-Netze punkten will.

AT&Ts Initiative ist das erste VoIP-Angebot einer großen Telefongesellschaft und bringt die „Mutter aller Bells“ in direkte Konkurrenz zu Kabelgesellschaften und Start-ups. Um das AT&T-Service nutzen zu können, brauchen Kunden einen Breitbandanschluss. Für monatlich 19,99 Dollar in den ersten sechs Monaten können sie dann unbegrenzt Orts- und Ferngespräche führen. Danach soll der Service 39,99 Dollar kosten.

AT&T will sich mit seinem Angebot von den kleinen Start-ups absetzen, die mit ihren VoIP-Angeboten bisher voran lagen. Der Telekom-Konzern will vor allem seine Technologie, Verlässlichkeit und Verbindungsqualität in den Vordergrund stellen, berichtet das Wall Street Journal. Laut Meinung von Branchenkennern kann der definitive Einstieg von AT&T in den VoIP-Markt die Internet-Telefonie entscheidend vorwärts treiben. „Jetzt gibt es eine große Marke hinter dem Angebot, der die Konsumenten absolut vertrauen“, sagte Forrester-Analyst Charles Golvin. „Es gibt genug Leute, die noch nie von Anbietern wie Vonage gehört haben und sagen: Ich werde mein Telefonservice nicht einem Start-up anvertrauen.“

Vonage seinerseits nimmt das VoIP-Match auf und will seinen Kunden ein Wifi-Schnurlostelefon anbieten. Damit können User überall dort, wo es Hotspots gibt, sei es auf Flughäfen, in Cafes oder Fastfood-Restaurants, ebenfalls über das Internet telefonieren. Aber auch Konsumenten, die zu Hause ein drahtloses Netzwerk installiert haben, können die Wifi-Telefone nutzen. Darüber hinaus will Vonage noch im Laufe dieses Jahres Breitbandkunden in Großbritannien, Mexiko und der Schweiz einen VoIP-Service für 35 Dollar anbieten.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AT&T startet WLAN-Telefonie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *