Sonic mit neuer Technologie für DVD+R

Zur Erzeugung von Double-Layer DVDs

DVD-Experte Sonic hat seine Hypermux DVD Formatierungs-Technologie um weitere Algorithmen erweitert, die speziell zur Unterstützung des neuen DVD+R Double-Layer (DL) Aufzeichnungs-Format entwickelt wurden. Damit sollen Consumer Zugriff auf Profi-Funktionen zur Herstellung ihrer DVDs erhalten, beispielsweise Titel-Set Layout, Speicher-Verwaltung, Layer-Break-Management und Frame-Selektion.

„Die DVD+R Double-Layer Technologie ist ein echter Durchbruch bei der DVD-Aufzeichnung, und wir freuen uns bei der Einführung eine wichtige Rolle zu spielen. Dadurch erhalten unsere Kunden die zuverlässigste und technisch fortschrittlichste Lösung zur Unterstützung zusätzlicher Video- und Daten-Kapazität.“ sagte Jim Taylor, General Manager der Sonic Advanced Technology Group.

Die Sonic Consumer-Applikationen MyDVD, Primetime, DVDit und Recordnow sowie die professionellen Anwendungen Scenarist und DVD Producer sind die ersten Produkte, die über die Technologie verfügen. So können bei einer Kapazität von bis zu 8,5 Milliarden Bytes auf einer einzigen Disk hochqualitative Videos mit einer Abspielzeit von vier bis acht Stunden gespeichert werden.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Sonic mit neuer Technologie für DVD+R

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. März 2004 um 18:48 von Hurricane

    Erklärungs-Falschverteilung.
    Statt zu erklären dass GB milliarden bytes heisst hätte bestimmt die meisten mehr interessiert was "Titel-Set Layout, Speicher-Verwaltung, Layer-Break-Management und Frame-Selektion" im hinblick auf dvd-authorign heisst.

    Wir sind hier ja nicht auf der seite einer frauenzeitschrift. ;P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *