Foto-Printer Printpix CX-550 von Fuji

PictBridge-Fotodrucker von Fujifilm ab Mai für 750 Euro verfügbar

Cognos ReportNet bleibt im vierten Quartal Umsatztreiber. Der Umsatz mit BI Produkten erreichte 195,1 Mio. US-Dollar und steigert sich damit um 26 Prozent gegenüber 155,3 Mio. US-Dollar im Vergleichsquartal. Der gesamte Lizenz-Umsatz steigt im 4. Quartal um 18 Prozent auf 93,5 Mio. US-Dollar. Im Vorjahresquartal lag der Lizenz-Umsatz bei 79,6 Mio. US-Dollar.

Mit dem Printpix CX-550 bringt Fuji einen neuen Pictbridge-Fotodrucker für den Handel und anspruchsvollen Heimanwender auf den Markt und löst damit das Vorgänger-Modell Printpix CX-400 ab. In diversen Formaten lassen sich Digitalfotos direkt von xD-Picture-Cards auf das Papier bringen. Mittels Kartenadapter lassen sich auch Bilddateien anderer Kartenformate einlesen.

Der neue Printer ist zudem Pictbridge-kompatibel, so dass er sich mit jeder beliebigen Digitalkamera, die diesen Direktdruck-Standard unterstützt, via USB-Kabel direkt auch ohne PC ansteuern lässt. Durch die von Fujifilm patentierte Image Intelligence Technik, die jede einzelne Datei analysiert und den Foto-Drucker auf die bestmögliche Qualität kalibriert sowie Korrekturen vornimmt, soll der CX-550 bessere Print-Ergebnisse als sein Vorgänger liefern. Unterstützt wird zudem der Exif-Standard der JEITA (Japan Electronics and Information Technology Industries Association). Hierüber werden jeder Aufnahme wichtige Einzelheiten zur Digitalkamera wie Marke und Modell zugeordnet sowie die gewählten Aufnahmeeinstellungen wie Belichtungsmodus, Verschlusszeit, Blende oder Brennweite berücksichtigt. Derartige Hinweise werden bei der Bildaufbereitung beziehungsweise Bildverarbeitung genutzt, um eine optimale Bildausgabe zu erzielen.

Der Printpix CX-550 setzt auf das eigens von Fujifilm entwickelte Thermo-Autochrome-Verfahren, das weltweit unter dem Markennamen Printpix vermarktet wird. Die Farben sind hier bereits im Papier enthalten und brauchen nur noch aktiviert zu werden. Dies geschieht im Zusammenspiel vom Thermokopf des Druckers und dem als Rollenware erhältlichen Printpix Papier. Weitere Verbrauchsmaterialien wie Tinte, Farbbänder, Toner oder Farbpatronen werden für den Druck nicht benötigt. Printpix sei daher ein – so der Hersteller – besonders preiswertes und umweltfreundliches Verfahren.

Der Printpix kommt voraussichtlich im Mai für circa 750 Euro auf den Markt.

Info: Fuji Photo Film (Europe)

Test
Fuji Photo Film Printpix CX-550 (Foto: Fujifilm)

Themenseiten: Fujifilm, Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Foto-Printer Printpix CX-550 von Fuji

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *