Erste Download-Musikcharts Deutschlands

musik.woche mit Top-20 der Online-Anbieter

Das Fachmagazin musik.woche hat die ersten Download-Charts Deutschlands gestartet. Mit den „One Track Mastercharts“ will das Magazin dem Wandel in der Musiknutzung Rechnung tragen. Angesichts rückläufiger CD-Verkäufe und zunehmender Musik-Downloads listen die Download-Charts die am häufigsten aus dem Internet gesaugten Songs Deutschlands.

Die Top-20 sind eine Liste der meistverkauften Downloads kommerzieller Online-Musikhändler, illegale Downloads via Tauschbörsen a la KaZaA & Co sind also naturgemäß nicht in der Wertung enthalten. Für die ersten „One Track Mastercharts“ wurden Online-Verkäufe der Anbieter Chartradio.de, Karstadt.de, Media-Online und MTV Deutschland herangezogen.

Künftig sollen aber weitere Online-Musikhändler an die Auswertung angebunden werden. Auch die meistverkauften Songs der einzelnen Anbieter werden in eigenen Charts angeführt. Chartradio.de und Karstadt.de melden der musik.woche zudem auch ihre Albumbestseller im Internet.

Link: http://www.musikwoche.de

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Erste Download-Musikcharts Deutschlands

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. März 2004 um 19:06 von coke

    Media Control?
    … fließt die Zahl der (legalen) Downloads (die ja i. d. R. etwas kosten) eigentlich in die Top-100 Single-Charts von Media Control mit ein?

    Grüße,
    – coke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *