Swisscom launcht neues mobiles Breitbandnetz

Technologie-Mix EDGE ergänzt WLAN und UMTS

Der Schweizer Mobilfunkbetreiber Swisscom Mobile hat den Ausbau eines neuen mobilen Breitbandnetzes angekündigt. Das Breitbandnetz soll „EDGE“ (Enhanced Data Rates for GSM Evolution), WLAN und UMTS kombinieren.

EDGE, die Weiterentwicklung des GPRS-Standards schafft Übertragungsraten zwischen 150 und 200 Kilobit pro Sekunde und erlaubt laut Mobile einen schnellen Datentransfer über mobile Endgeräte von nahezu jedem Standort in der Schweiz. Da ein rascher Ausbau des UMTS-Netzes aufgrund der Antennenproblematik nicht möglich ist, soll EDGE auch in ländlichen Gebieten eine ausreichende Bandbreite für die mobile Datenkommunikation bereitstellen.

Laut Mobile ist EDGE ideal für Geschäftskunden, die von unterwegs arbeiten möchten, sowie für Privatkunden mit Bedarf nach breitbandintensiven Anwendungen wie das Übertragen von Bild- und Tondateien. Für die Integration von EDGE in das NATEL-Netz sind keine zusätzlichen Basisstationen erforderlich.

Mobile wird die ersten Gebiete bereits im Frühling für EDGE freischalten, bis Anfang 2005 soll die neue Technologie den NATEL-Kunden überall dort zur Verfügung stehen, wo auch das GSM-Netz genutzt werden kann. Für Anfang 2005 sind diverse PC-Karten und Handys angekündigt, die die kombinierte Nutzung der verschiedenen Technologien zulassen.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Swisscom launcht neues mobiles Breitbandnetz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *