CeBIT: Das Barometer zeigt deutlich nach oben

510.000 Besucher kamen in diesem Jahr nach Hannover. Die Aussteller sind mit der Qualität der Besucher sehr zufrieden

Nach zwei dürren Jahren gab es in diesem Jahr auf der Abschluss-Pressekonferenz wieder strahlende Gesichter. „In diesem Jahr macht es wieder Spaß, die Ergebnisse der CeBIT zu präsentieren: Wir können positive Ergebnisse in allen Bereichen melden. Noch nie war die Investitionsbereitschaft so hoch wie 2004“, so Messe-Vorstand Ernst Raue auf der Abschluss-Pressekonferenz in Hannover.

Die sinkenden Besucherzahlen – im Jahr 2003 waren es 560.000 und in 2001 sogar noch 860.000 Besucher – sind aus Sicht der Messeleitung kein Problem: „Über 200.000 Besucher kamen in diesem Jahr mit konkreten Investitionsvorhaben. So eine gute Zahl hatten wir noch nie. Die gefühlte Besucherzahl war höher als die tatsächliche“, freute sich Raue und weiter „allein 125.000 Besucher kamen in diesem Jahr aus dem Ausland, also 25 Prozent unserer Besucher. Es gibt Messen im Süden des Landes, die insgesamt weniger Besucher haben.“ Ein Seitenhieb auf die Systems in München.

Bitkom-Präsident Willi Berchtold zog im Namen der Aussteller ebenfalls ein positive Bilanz: „Unsere Umfragen zeigen, dass die Aussteller insgesamt mit der Messe sehr – und ich betone das sehr – zufrieden waren. Die letzten zwei Jahre haben wenig Spaß gemacht. Inzwischen sieht es deutlich besser aus.“ Lob sprach Berchtold der Messeleitung für das Mittelstandsprogramm aus: „In diesem Bereich kamen rund 20 Prozent mehr Besucher als in den Jahren zuvor. Dieser Bereich sollte weiterentwickelt werden“, so der Bitkom-Präsident.

Während die Fachbesucher unter der Woche weitgehend unter sich waren, dominierten am Wochenende wieder die Endkunden. „Wir finden, dass den Ausstellern dieser Spagat gut gelungen ist. In vielen Fällen kann man eh nicht mehr zwischen dem privaten und professionellen Einsatz neuer Technologien unterscheiden“, so Raue.

Die CeBIT 2005 findet vom 10. bis 16. März statt. Die Messeleitung kündigte an, das Angebot für den Mittelstand weiter auszubauen und deutlicher zwischen den Bereichen Consumer und Business zu trennen. „Vor allem in Halle 1 sehen wir Handlungsbedarf. Wir können uns durchaus vorstellen, dass manche Firmen dann zwei Stände aufbauen werden“, sagte Raue.

Themenseiten: CeBIT, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Das Barometer zeigt deutlich nach oben

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *