Apple: Auslieferung des Xserve G5 beginnt

Dual-Chip-Maschine soll im April folgen

Nach einer vierwöchigen Verzögerung hat Apple mit der Auslieferung seines Xserve G5-Servers begonnen. Die jetzt ausgelieferte Single-Chip-Variante ist für 2999 Dollar zu haben, die für April angekündigte Dual-Variante soll 3999 Dollar kosten.

Der Single-Xserve beherbergt in einem 1,75 Zoll dicken Rack-Gehäuse einen mit 2 GHz getakteten Power PC 970FX-Chip, 512 MByte ECC-RAM, eine 80 GByte Festplatte sowie einen Dual-Gigabit-Ethernet-Anschluss. Die mitgelieferte Server-Version von Mac OS X garantiert eine unbeschränkte Zahl von Zugrifflizenzen. Die für April angekündigte Dual-Chip-Variante soll mit zwei Chips und 1 GByte ECC-RAM auf den Markt kommen. Die sonstigen Spezifikationen sind unverändert.

Die Xserve-Reihe ermöglicht dem Unternehmen den Einstieg ins margenträchtige Highend-Server-Segment. Rack-Server wie der Xserve werden häufig auch zum Aufbau von Clustern verwendet, die für komplexe Rechenaufgaben im Finanz- oder Biotech-Sektor eingesetzt werden.

Themenseiten: Apple, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple: Auslieferung des Xserve G5 beginnt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *