Neuer NAS-Server von Dell

Einfacher Betrieb in Microsoft-Umgebungen durch Windows Storage Server 2003

Dell hat am Montag einen neuen NAS-Server vorgestellt, der auf die Anforderungen kleiner Unternehmen oder Abteilungen zugeschnitten sein soll. Der Power Vault 745 N kann mit bis zu 4 TByte Speicherkapazität ausgerüstet werden.

Der NAS-Server wird von Celeron- oder Pentium 4-Prozessoren mit bis zu 3,2 GHz angetrieben und läuft unter Windows Storage Server 2003. Das Gerät soll sich daher besonders in reine Microsoft-Umgebungen nahtlos einfügen lassen.

Der für den Rack-Einsatz konzipierte 745 wird mit Administrationstools und Software für den Schutz von Daten ausgeliefert. Darüber hinaus unterstützt das 1,75 Zoll dicke Gerät auch entsprechende Software von Veritas oder Yosemite.

Dell hat Storage-Komponenten als wichtigen Wachstumsmarkt identifiziert. Während kleinere Lösungen wie der 745 Eigenentwicklungen sind, ist das Unternehmen für die Entwicklung von leistungsfähigeren SANs eine Partnerschaft mit dem Branchenriesen EMC eingegangen.

Themenseiten: Dell, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer NAS-Server von Dell

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *