Kontron steigert Umsatz und Ergebnis

Starke Belastung durch Firmenwertabschreibung

Kontron hat im Geschäftsjahr 2003 seinen Umsatz um gut 6,8 Prozent auf 229,2 Millionen Euro verbessert. Das operative Ergebnis lag mit 10,2 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahresergebnis von 1,6 Millionen Euro. Das teilte das Unternehmen heute mit.

Das Nettoergebnis (minus 28,6 Millionen Euro) ist durch eine Sonderabschreibung auf den Firmenwert des übernommenen Konkurrenten Jumptec aus dem zweiten Quartal 2003 in Höhe von 34,7 Millionen Euro belastet. Im Vorjahr hatte das Unternehmen noch einen Nettogewinn von 0,7 Millionen Euro vermelden können.

Im vierten Quartal 2003 konnte Kontron seinen Umsatz um drei Prozent auf 65,6 Millionen Euro steigern. Das operative Ergebnis lag mit 3,8 Millionen Euro deutlich über dem des vergleichbaren Vorjahreszeitraums (Q4 2002: minus 0,1 Millionen Euro).

Für das Geschäftsjahr 2004 rechnet das Unternehmen aufgrund des hohen Auftragsbestands und der Menge an Entwicklungsaufträgen mit einem Umsatzwachstum im zweistelligen Bereich. Beim operativen Ergebnis will Kontron sogar um 70 Prozent zulegen. Starke Geschäftsimpulse gehen nach Angaben des Unternehmens derzeit von den Märkten Amerika, Russland und China aus.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kontron steigert Umsatz und Ergebnis

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *