Tandberg Data liefert Tape-Libraries mit SDLT600-Laufwerk

Bis zu 24 TByte unkomprimierte Kapazität

Die Tape Libraries M1500 und M2500 von Tandberg Data sind jetzt auch mit dem aktuellen Laufwerk SDLT600 lieferbar. Tape Libraries kombinieren mehrere Bandlaufwerke in einem Gehäuse, können aber im Verbund genutzt werden, als handle es sich um ein einzelnes größeres Laufwerk.

Die Library M1500 nimmt beispielsweise zwei Bandlaufwerke auf. Setzt man darin zwei SDLT600, kann man maximal 6 TByte unkomprimiert und bis zu 12 TByte komprimiert darauf speichern (bei einer üblichen 2:1-Kompression). Die Transferrate beträgt im Kompressionsmodus 72 MByte/s (36 MByte/s unkomprimiert). Da der Laufwerksverbund M2500 bis zu sechs der Geräte aufnimmt, erreicht er eine entsprechend höhere Kapazität von 24 TByte (unkomprimiert) beziehungsweise 48 TByte (2:1-Kompression).

Neben den neuen SLT600-Modellen können die Tandberg-Libraries mit LTO1-, LTO2- und SDLT320-Laufwerken geordert werden. Enthalten ist eine zweijährige Garantie, die einen Vor-Ort-Service innerhalb von 24 Stunden gewährleistet. Nach Ablauf der Garantie sind Support-Verlängerungen gegen Aufpreis möglich.

Tandberg Data gibt keine Preisempfehlungen für die Produkte an. Der Straßenpreis für die kleinere M1500 beträgt derzeit beispielsweise über 4000 Euro (ohne Laufwerk). Für die M1500 mit einem SDLT320-Laufwerk zahlt man über 10.000 Euro.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Tandberg Data liefert Tape-Libraries mit SDLT600-Laufwerk

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *