Neue Geräte von Yakumo auf der CeBIT

Zwei Digitalkameras mit fünf und sechs Megapixel und PDAs mit GPS bzw. Bluetooth

Yakumo, Hersteller von IT- und Unterhaltungselektronik präsentiert auf der CeBIT zwei neue Digitalkameras: die Mega-Image 57 mit fünf und die Mega-Image 67 mit sechs Megapixel Auflösung. Beide Modelle sind dank eines integrierten Mikrofons in der Lage Videosequenzen mit Ton aufzunehmen. Motive können mit einem optischen 3-fach-Zoom herangezogen werden. Digital ist das mit 4-fach-Zoom möglich.

Zum Speichern der Bilder verfügen beide Geräte über 11 MByte internen Speicher, was darüber hinaus geht muss auf SD Card gespeichert werden. Eine Besonderheit für Digicams in dieser Preisklasse dürfte die Möglichkeit zur manuellen Einstellung der Lichtempfindlichkeit sein. Die Kameras werden ab April für 199 (Mega-Image 57) beziehungsweise 299 Euro (Mega-Image 67) verfügbar sein.

Neben den Kameras stellt Yakumo auch zwei neue PDAs vor. Bei dem ersten Gerät handelt es sich um den PDA Delta 300 GPS mit 300 MHz Intel PXA255 Prozessor, 64 MByte Arbeitsspeicher und integrierter GPS-Antenne. Das laut Yakumo als „Sondermodell“ bezeichnete Gerät soll in Kürze für 249 Euro erhältlich sein.

Der zweite vorgestellte PDA, der Omikron BT ist ein aufgerüsteter Omikron Handheld mit Bluetooth-Funktion. Die technischen Daten sind nahezu identisch mit denen des schon im Januar vorgestellten Bruders. Einziger Unterschied ist die besagte Bluetooth-Funktionalität und das Fehlen der Digicam. Im Sommer diesen Jahres soll der PDA für 379 Euro an den Start gehen.

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Neue Geräte von Yakumo auf der CeBIT

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. Oktober 2004 um 9:31 von Nedlog

    Yakumo Mega Image 57
    Vorsicht! vor Yakumo. Erst hatte ich die 37, dort war der blaue Batteriehalterclip gebrochen. Ein Konstruktionsfehler. Nach 8 Wochen Wartezeit bekam ich die 57 und die hat einen Softwarefehler. Beim betrachten der Bilder unter bestimmten Umständen bleibt die Anzeige leer, bzw. zeigt undefinierbares Wirrwar. Also die Geräte scheinen alle einen Schaden zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *