China Mobile steigert Umsatz und Gewinn

Kundenzahl erreicht 141,6 Millionen

Chinas größter Mobilfunkprovider China Mobile http://www.chinamobilehk.com hat im Geschäftsjahr 2003 erneut sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn zulegen können. Die Umsätze stiegen gegenüber dem Vorjahr um 23 Prozent auf 158,6 Milliarden Yuan (15,6 Milliarden Euro). Beim EBITDA legte das Unternehmen um 19 Prozent auf 92,3 Milliarden Yuan (9,08 Milliarden Euro) zu.

Der Nettogewinn lag bei 35,6 Milliarden Yuan (3,5 Milliarden Euro) und konnte damit gegenüber dem Vorjahr (2002: 32,7 Milliarden Yuan) neun Prozent hinzugewinnen.

Ende des vergangenen Jahres konnte China Mobile insgesamt 141,6 Millionen Kunden auf sich vereinen und ist damit nach Kundenzahlen der größte Mobilfunkprovider der Welt. Rund 92 Prozent der Neukunden stammten im Geschäftsjahr 2003 aus dem Prepaid-Bereich. Der durchschnittliche Umsatz pro Kunden (ARPU) sank dementsprechend leicht auf 102 Yuan (10,04 Euro).

Einen großen Teil des Umsatzes macht China Mobile mit SMS. Dieser Bereich bleibt der größte Wachstumsmotor in der Sparte „New Businesses“. Die erfreulichen Zahlen bei Umsatz und Ergebnis hätten nach Angaben des Unternehmens allerdings noch positiver ausfallen können. Einen negativen Einfluss hatten demnach im Jahr 2003 sowohl der Ausbruch der Seuche SARS als auch ein härter werdender Wettbewerb auf dem chinesischen Mobilfunkmarkt.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu China Mobile steigert Umsatz und Gewinn

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. Juli 2004 um 11:16 von jdrhh

    China Mobile
    Sie präsentieren monatealte Nachrichten !! Was soll dieser Unsin ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *