Ixos streicht 130 Stellen

Restrukturierung nach Übernahme durch Open Text

Ixos hat die Reduzierung seiner Belegschaft um weltweit 14 Prozent – das entspricht 130 Mitarbeitern – mitgeteilt. Etwa die Hälfte davon soll in Deutschland gehen müssen. Die Maßnahmen beginnen laut Auskunft der Münchner Firma sofort und sollen im Juni 2004 abgeschlossen sein.

Ixos werde außerordentliche Restrukturierungs- und Einmalaufwendungen in Höhe von rund 14 Millionen Euro im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ausweisen. Daher erwarte man im dritten Quartal ein negatives operatives Ergebnis. Weitere Details – sowie eine aktualisierte Prognose für das Geschäftsjahr 2003/2004 – sollen am 4. Mai 2004 mitgeteilt werden. Als Teil des Kostensenkungsprogramms strebe man zudem ein NASDAQ-Delisting sowie den Wechsel vom Prime in den General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse an.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ixos streicht 130 Stellen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *