Kooperation zwischen Hauppauge und air2mp3

Kostenlose und legale Musik mit analogen TV-Produkten von Hauppauge in Verbindung mit der Gratis-Software air2mp3

Hauppauge (Halle 23, Stand D51) und air2mp3 wollen mit ihrer künftigen engen Zusammenarbeit für den Endkonsumenten einen Weg bereiten, um an kostenlose und legale Musikaufnahmen im MP3- oder OGG-Format zu gelangen. Zu diesem Zweck stimmen derzeit beide Unternehmen ihre Produkte aufeinander ab. Den Part der Aufnahme und Schnittsoftware übernimmt die kostenfreie Windows-Software air2mp3.

Hauppauge fällt hingegen mit seinen analogen TV-Lösungen die Aufgabe des Empfangs der Musikinhalte zu. Laut Aussage von Hauppauge haben PC-Anwender, die über eine analoge Hauppauge TV-Karte verfügen, mit air2mp3 die Möglichkeit, kostenlos von MTV und VIVA die neuesten Hits aufzunehmen, schneiden zu lassen und anschließend als fertige Musikdateien in mehreren Formaten auf verschiedenen Wiedergabegeräten anzuhören.

Anwender benötigen so neben der kostenlosen air2mp3 Software (Windows 98se/2000/XP) eine Hauppauge-TV-Karte sowie ausreichend freien Festplattenspeicher. Je nach Hauppauge-TV-Karte ist zudem der Einsatz einer Soundkarte erforderlich. Die air2mp3 Software produziert während der Aufnahme über die analoge Hauppauge-TV-Karte eine Datei. Anschließend lädt die Software alle für das Zurechtschneiden der Musiktitel benötigten Schnittmarken in Form einer Schnittliste (so genannte Cutlist) über die Seite www.air2mp3.net automatisch aus dem Internet herunter. Danach erfolgt die Auswertung der Schnittliste durch die air2mp3 Software und das Erzeugen fertiger Musikstücke (MP3-/OGG-Format). Diese Musikstücke stehen dann dem Anwender zur Verfügung. Die nicht kommerzielle Verwendung der mit air2mp3 produzierten Musikstücke ist – so der Hersteller – für die Anwender völlig legal und kann auf allen gängigen Abspielgeräten wiedergegeben werden.

Hauppauge wird in Zukunft alle seine analogen TV-Lösungen über sein Distributionsnetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Kombination mit der Software air2mp3 vertreiben. Hinter der kostenlosen Windows Software air2mp3 stehen in einer Kooperation die Unternehmen RapidSolution Software und Freenet.de.

Info: Hauppauge

Themenseiten: Business, CeBIT, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Kooperation zwischen Hauppauge und air2mp3

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. März 2004 um 21:00 von Der Pessimist

    Na klasse …
    … fragt sich nur, wie lange die Musikindustrie da mitspielt. Würde mich nicht wundern, wenn über kurz oder lang irgendwelche Verschlüsselungsmechanismen durch die TV-Sender eingesetzt werden müssen, damit die Aufnahmen nichts werden (so in Richtung "Premiere"). Auch hier wird die Musiklobby bestimmt einen auf dicke Hose machen und die TV-Industrie dazu nötigen. Wetten?

    • Am 16. März 2004 um 14:28 von alter schnarcher

      AW: Na klasse …
      da gibt es doch schon immer die möglichkeit musik mitzuschneiden,oder nicht?zum beispiel über kabel oder sat und dem rechner oder wie ich das schon vor fast 50 jahren gemacht habe:cassette rein und record.
      nur ist das halt mit arbeit verbunden gelle!

  • Am 17. März 2004 um 10:30 von Peter

    Warum nicht Digital ?
    Warum wird das system nur für analoge TV-Karten eingeführt ? Mit dem digitalen SAT Karten könnten doch direkt digitale Signale genutzt werden, ausserdem gibt es dort auch digitale Radiosignale die empfangen und aufgezeichnet werden könnten.

    Gibts da besondere Rechtsprobleme bei der digitalen Übertragung und dann Aufzeichnung ?!

  • Am 30. März 2004 um 22:23 von rookie

    Lockangebot
    Wenn 2 Firmen "kooperieren" lasst es meistens nicht gutes vermuten. Haupauge ist bisher nur mit seinen Produkten bekannt geworden, aber das könnte sich bald ändern, wenn es demnächst heisst "wir sind jetzt marktführer und kassieren kräftig ab!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *