19-Zoll-TFT-Bildschirme unter 700 Euro im Preisvergleich

Bis zu 15 Prozent Preisunterschied ergaben sich beim Vergleich aktueller Flachbildschirme mit einer Bildschirmdiagonale von 48,3 Zentimetern. Das Panel von Belinea gibt es sogar für unter 600 Euro.

Ein 15-Zoll-TFT-Bildschirm ist akzeptabel, 17-Zoll-TFT-Bildschirme sind gut und ein 19-Zoll-Flachbildschirm ist besser: Die großen Monitore bieten eine Auflösung von 1200 mal 1024 Pixel und bieten so genug Bildschirmfläche für Tabellenkalkulation und Programmierung. Wer nur gelegentlich einen Brief mit dem PC schreibt oder im Internet surft, kommt mit einem 15-Zoll-Bildschirm aus. Solche Modelle hat ZDNet Mitte Januar im Preisradar unter die Luppe genommen. Modelle mit 17-Zoll-Bildschirmdiagonale gab es im Preisradar Anfang Februar.

Die steigende Nachfrage lässt die Preise auch hier purzeln: Kosteten 19-Zoll-Flachbildschirme im letzten Jahr noch um die 1000 Euro, sind es inzwischen 200 Euro weniger. Wer einen solchen Monitor im Büro einsetzt, sollte nach einem Modell mit eingebauten Lautsprechern Ausschau halten. So spart man zusätzlich Platz auf dem Schreibtisch. Neben der guten Bildqualität spricht auch der niedrige Stromverbrauch für die Anschaffung von Flachbildschirmen: Sie verbrauchen rund ein Drittel des Stroms eines herkömmlichen Monitors. Dies macht sich auch bei der Abwärme bemerkbar: Während ein 19-Zoll-CRT-Bildschirm im Sommer zur Qual werden kann, weil er das Büro zusätzlich aufheizt, geben TFT-Panels kaum Abwärme ab.

Aktuelle Monitor-Tests gibt es bei ZDNet in der Rubrik Enterprise Tech / Peripherie. Zuletzt haben die ZDNet-Testredakteure den neuen 20-Zoll-Bildschirm der Firma NEC unter die Luppe genommen. Mit einem 20-Zoll-Bildschirm wird inzwischen auch der iMac G4 angeboten. Doch soviel Bildschirmfläche hat seinen Preis: 2499 Euro gibt Apple als Listenpreis für das Top-Modell an.

Aktuelle Preise für Monitore finden Sie mit der Echtzeit-Preissuche bei Sm@rtShopper.

Übersicht 19 Zoll TFT-Bildschirme unter 700 Euro (Preise in Euro)
  Belinea 101910 BenQ FP991 Fujitsu-Siemens P19-1 LG Flatron L1910B Samsung SyncMaster 192N MM
Alternate 599 679 699 739
Amazon 599 679 649 669 719
Avitos 656 719 690 760 750
Aralstore 615 699 695 759
BIT Info 711 693 737 765
Bug Computer 613 655 663
Computeruniverse 715 705 715 775
Cyberport 689 679 709 729
Fort Knox 599 669 679 719
Mindfactory 690 717
Mix Computer 605 665 675 735
Primus Online 632 698 668 725 741
T-Online Shop 589 669

(Tagespreise, gerundet. Änderungen und Irrtümer vorbehalten)

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu 19-Zoll-TFT-Bildschirme unter 700 Euro im Preisvergleich

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. März 2004 um 18:33 von Udo Brunner

    Wo ist der Cornea 19-Zoll-Monitor
    Wo bitte ist die Wertung von Cornea, den Ihr vor Monaten viele Monate auf Platz 1 hattet ?

  • Am 15. März 2004 um 19:49 von Nicht Zufassen

    Na toll …
    … dann bekomme ich also den günstigsten 19" TFT also umgerechnet für sage und schreibe DM 1151,98. Und das soll sich heutzutage noch jemand leisten können? Ist doch alles nonsens … macht alle Geräte mindestens um die Hälfte billiger, dann kaufen die Leute vielleicht auch wieder!

    • Am 16. März 2004 um 10:46 von VauWeh

      AW: Na toll …
      Supi … hast kein Geld und fährst auch Mercedes?
      Schau dir Angebote von 15er oder 17er TFT an, das steht auch vernünftigerweise im Artikel, dass diese für einen normalen User allemal reichen. 19er sind eher für Profis, die stundenlang davorhocken und dann find ich 700 EURO nicht viel Geld.
      Mein 17er TFT hatte schon 1400 EURO gekostet, da liegt der Preis also jetzt bei der Hälfte und das fürn 19er … also was willst du noch?
      Lass die Kirche im Dorf.

  • Am 15. März 2004 um 21:14 von Der Zufriedene

    Ich vermisse den AOC LM919
    Den genannten Monitor habe ich mir vor ca. 4 Monaten gekauft (damals schon für ca. 510,-€). Ich bin nicht d e r Spieler, aber für Rallye oder F1 reichts. Für Office-Anwendungen sowieso und auch für Videobearbeitung.
    Mit dem Monitor bin ich äußerst zufrieden. Und neben gutem Kontrast, gute Sicht – auch von der Seite, eingebaute Lautsprecher, DVI-Anschluss … hat er auch noch 4 USB-Steckplätze und das ist heutzutage ja wohl nicht zu verachten.

  • Am 16. März 2004 um 7:48 von Sergeant

    ALDI
    nicht zu vergessen das gericom modell um 499,- bei aldi vor einem halben jahr! das ding ist ok (mein vater hat hier zugeschlagen!) ein bisschen händisch nachjustieren war allerdings notwendig….

  • Am 16. März 2004 um 17:49 von Lutz

    Vermisse AG NEOVO F-419 von Vobis
    Ich sitze seit November 2003 freudig vor einem 19" TFT von AG NEOVO – F-419 in schwarz, den ich bei Vobis damals schon für 599 Euro bekam. Könnte inzwischen schon billiger zu haben sein. Edles Design, keine Schnörkel – OK

  • Am 16. März 2004 um 23:40 von mike

    cornea
    den cornea hab ich auch verzweifelt gesucht … und dann gelesen, dass der hersteller den europaeischen markt nicht mehr bedient

    also werde ich wohl den BenQ nehmen … der soll eh besser sein

  • Am 18. März 2004 um 8:57 von Sebastian

    What about IIyama???
    In einem renomierten test sollten die IIyama TFT´s auf jedenfall mit einbegriffen sein. Da sie durch einen top Service & Qualität meist in der oberen Klasse mitmischen. Finde es enttäuschend das diese nicht mitgetestet wurden.
    Könnte natürlich auf die lieferschwierigkeiten zurückzuführen sein, aber grade dies zeigt ja, das eine deutliche position im Markt gehalten wird. Auch wenn das Modell AS4821DT im moment noch üner 700euro kostet, sollte zumindest das Pro Lite E481S-W/B erwähnt werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *