Intersil übernimmt Xicor

Erweiterung des Produktportfolios geplant

Der US-Halbleiterhersteller Intersil hat in der Nacht auf heute die Übernahme des Elektronikunternehmens Xicor bekannt gegeben. Damit will Intersil nach eigenen Angaben sein Produktportfolio erweitern. Die Übernahme erfolgt sowohl in bar als auch im Aktientausch. Xicor-Aktionäre erhalten pro Anteilsschein acht Dollar in bar sowie 0,335 Intersil-Aktien, was einem Wert von 15,58 Dollar pro Aktie und einem Gesamtwert der Akquisition von 529 Millionen Dollar entspricht.

Die Verwaltungsräte beider Unternehmen haben der Übernahme bereits zugestimmt. Ihr Abschluss ist nun noch abhängig von der Genehmigung durch die Regulierungsbehörde sowie der Zustimmung durch die Xicor-Aktionäre. Intersil rechnet mit der Beendigung der Akquisition für das Ende des ersten Halbjahres 2004. Xicor ist Hersteller von digitalen Widerständen und System-Management-Produkten für die Kontrolle von analogen Funktionen in der Signalverarbeitung und bei Mikroprozessoren.

Im Jahr 2003 konnten sowohl Intersil als auch Xicor einen starken Umsatzzuwachs ausweisen. Die Übernahme soll aber das Geschäftsergebnis der kombinierten Firma im Jahr 2004 noch nicht beeinflussen. Erst für das Jahr 2005 wird ein positiver Beitrag zum Nettoergebnis erwartet.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intersil übernimmt Xicor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *