Dell bringt Poweredge 700 und 750

Dells neue Einstiegs-Server für kleine und mittlere Unternehmen

Dell hat zwei neue Server präsentiert: den Tower Poweredge 700 und das Racksystem Poweredge 750. Sie werden angetrieben von Intels Pentium 4 mit 1 MByte Cache und sind als E-Mail-, Web-, File- und Print-Server in kleinen und mittleren Unternehmen ausgelegt.

Beide Server sind mit Systemmanagement-Tools von Dell Openmanage ausgestattet. Unternehmen mit einer Vielzahl von Filialen etwa können ihre Systeme mit einer optionalen Dell Remote Access Card bestücken, mit der Administratoren von der Firmenzentrale aus Systeme neu booten und managen können.

Das Towermodell Dell PowerEdge 700 kostet in einer Konfiguration mit einem Single Pentium 4, getaktet mit 2,80 GHz, 1 MByte Cache, 256 MByte ECC DDR SDRAM und 80 GByte SATA-Festplatte 927 Euro.

Das Racksystem Dell PowerEdge 750, in der Bauhöhe von einer Höheneinheit, ausgestattet mit einem Single Intel Celeron, getaktet mit 2,4 GHz, 128 KByte Cache, 256 MByte ECC DDR SDRAM, 80 GByte SATA-Festplatte, zwei freien PCI-Slots und Rack Mount Rail-Kit kostet 1159 Euro.

Die neuen Server Poweredge 700 und 750 arbeiten mit den Betriebssystemen Microsoft Windows 2000 Server, Windows Server 2003, Windows 2003 Small Business Server und Red Hat Linux Enterprise 3.0 und unterstützen Novell NetWare 5.1 und 6.5.

Themenseiten: Dell, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell bringt Poweredge 700 und 750

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *