Hitachi mit dritter Generation seiner Plasma-Bildschirme

Zum Einsatz kommt ein Advanced Intelligent Image (I²) Digital-Prozessor

Die Hitachi Digital Media Group hat eine neue Generation von 42 Zoll Plasma-Bildschirmen auf den Markt gebracht. Sie wurde für die Darstellung von Bildern in öffentlichen Bereichen entwickelt. Zum Einsatz kommt dabei ein Advanced Intelligent Image (I²) Digital-Prozessor in Verbindung mit einem neuen H3-Panel.

„Der I2-Chip verbessert vor allem die Bildqualität. Der Benutzer kann Farbton und Helligkeit der Farben unabhängig voneinander kontrollieren und einzelne Farbstufen anpassen. Das wiederum verbessert die Kontraste und die angebotenen Farbspektren. Je nach Umgebung besteht für den Benutzer die Möglichkeit, Farbbalancen zu variieren. Der lautlose Betrieb ist ideal für ein Umfeld, in dem auch leise Nebengeräusche schnell als störend empfunden werden, wie es in Hotels, aber auch Bildungseinrichtungen der Fall sein kann.“

Der H3 Plasma-Bildschirm 42PMA500E ermögliche zudem durch ein „Brightview System“, basierend auf der ALIS Technologie, eine höhere Auflösung (1024 x 1024) und eine Produktlebensdauer von mehr als 60.000 Stunden (in Mode 2). Er ist über Hitachis Distributionsnetzwerk und den Fachhandel zum Preis von 4499 Euro verfügbar.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hitachi mit dritter Generation seiner Plasma-Bildschirme

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *