Realnetworks klagt gegen US-Baseballliga

Spielübertragungen nur via Windows Media erhältlich

Das Softwareunternehmen Realnetworks hat die Online-Sparte der Major League Baseball (MLB), MLB Advanced Media, wegen Vertragsverletzung verklagt. Realnetworks behauptet, dass die Spielübertragungen nur noch in den Audio- und Video-Formaten des Konkurrenten Microsoft angeboten würden. Das berichtet das Wall Street Journal heute.

Die Klage wurde am gestrigen Dienstag vor dem Bundesgericht in Seattle eingereicht. Der Vertragsbruch habe mit der Veröffentlichung von Clips über das Frühjahrstraining der Baseballprofis begonnen. Nach Angaben von Realnetwork verpflichtet ein Vertrag MLB Advanced Media dazu, Audio- und Videoübertragungen auf seiner Website im Realnetwork-Format anzubieten.

Stattdessen seien aber alle Übertragungen nur im Windows-Media-Format erhältlich. „Wir fordern einfach nur – entsprechend unserem Vertrag – dass die Kunden die Wahl zwischen den Formaten haben“, sagte RealNetworks-Sprecher Greg Chiemingo. Erst Anfang Februar hatte das Unternehmen seine Kooperation mit der US-Baseballliga nach drei Jahren Zusammenarbeit nicht verlängert.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Realnetworks klagt gegen US-Baseballliga

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *