Dubai wirbt um IT-Firmen

Potenzial von 10.000 Fachleuten

Die Wirtschaftsförderungsinitiative Dubai Internet City (DIC) wirbt mit besten Konditionen um Unternehmen aus der Informationstechnologie- und der Telekommunikationsbranche. Firmen, die eine Niederlassung in Dubai eröffnen wollen, werden steuerfreie Eigentumsverhältnisse, steuerfreier Transfer von Kapital sowie umfassende Soforthilfe bei der Ansiedlung geboten, teilte die DIC heute mit. Zielgruppen seien Softwarehersteller, Internet- und Telekommunikationsfirmen sowie Marketing- und Vertriebsgesellschaften.

Dubai versteht sich dank seiner geografischen Lage als strategischer Ausgangspunkt für die Eroberung der Märkte des ehemaligen Ostblocks, des Nahen Ostens, Indiens und Afrikas. Für die IT-Branche ist die Boomtown zusätzlich aufgrund ihrer Hightech-Konzentration interessant. Dubai besitzt neben dem weltweit größten kommerziellen VoIP-Netz auch ein Potenzial von 10.000 IT-Kräften. Firmen wie Microsoft, IBM und Siemens halten sich bereits in der Stadt auf.

Zusätzlicher Anreiz für Softwarehersteller ist nach Angaben der DIC der hohe gesetzliche Schutz des intellektuellen Eigentums in Dubai. Der Staat gehe hart gegen Wirtschaftsspionage und Cyberkriminalität vor, um die in Dubai getätigten Entwicklungsarbeiten der Unternehmen zu schützen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dubai wirbt um IT-Firmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *