Plextor stellt MPEG-4 Videokonverter vor

Der externe digitale Videokonverter PX-M402U beherrscht die Kompressionsverfahren MPEG-1, -3 und -4 sowie DivX

Der externe Videokonverter Convertx PX-M402U von Plextor ist nach eigenen Angaben Europas erster MPEG-4 Konverter. Er soll zwei Stunden analoges Videomaterial mit MPEG-4-Komprimierung in Echtzeit auf eine CD, beziehungsweise 10 Stunden auf eine DVD bannen. Der Convertx wird über USB 2.0 an den PC angeschlossen und verfügt über einen Stereo Audio-, S-Video- und Composite-Eingang.

Damit die Hardware in Betrieb genommen werden kann, muss der PC mit USB-Anschluss ausgestattet sein und mindesten über einen Pentium III mit 800 MHz oder eine vergleichbare CPU verfügen. Außerdem sollen auf dem System Windows XP oder 2000 laufen und 256 MByte Arbeitsspeicher eingebaut sein. Zur Konvertierung der analogen Daten in Digitale müssen mindestens 10 GByte Festplattenspeicher frei sein. Zusätzlich wird neben einem CD-Laufwerk und –Brenner auch eine Video-Karte mit einer möglichen Auflösung von 24 Bit sowie Directx 9 Unterstützung erwartet.

Im Lieferumfang ist der Software-DVD-Player WinDVD und die Brennsoftware WinDVD Creator von Intervideo enthalten. Der Hersteller bietet für das Gerät zwei Jahre Vorort Austausch- und Reparatur-Service an.

Ab Mai soll der Plextor Convertx PX-M402U für 175 Euro im Handel erhältlich sein.

Themenseiten: Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Plextor stellt MPEG-4 Videokonverter vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *