Europäischer Servermarkt mit Plus von 17,5 Prozent

Stückabsatz legt um knapp 29 Prozent zu

Der westeuropäische Servermarkt hat im Schlussquartal des abgelaufenen Jahres stark nach oben gezeigt. Nach einer Untersuchung der Marktforschungsgruppe IDC legte der Umsatz mit Servern im 4. Quartal gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 17,5 Prozent auf 4,2 Milliarden Dollar zu. Bei den Stückzahlen betrug die Zuwachsrate sogar 28,8 Prozent im Jahresvergleich. Insgesamt wurden damit im Weihnachtsquartal auf dem Markt über 416.000 Server verkauft.

Für das Gesamtjahr 2003 hat IDC ein Umsatzplus von 6,1 Prozent auf 13,1 Milliarden Dollar und eine Steigerung bei der Zahl der Auslieferungen um 19,2 Prozent auf 1,3 Millionen Einheiten errechnet. Laut IDC-Analyst Thomas Meyer haben gegen Jahresende vor allem eine gute Entwicklung im x86- sowie im Unix-Bereich für den starken Schlusssprint gesorgt. „Besonders Unternehmen aus dem Finanz- und Telekomsektor, aber auch teilweise produzierende Unternehmen haben große IT-Ausgaben getätigt, während Klein- und Mittelbetriebe durch die attraktiven Preise gelockt wurden“, sagte Meyer.

Unter den Anbietern blieb im Schlussquartal die „alte Hierarchie“ bestehen, wobei IBM und Hewlett-Packard (HP) als Nummer eins und Nummer zwei auf dem Markt auch zu den absoluten Wachstumskaisern gehörten. So konnte IBM seinen Umsatz im Jahresvergleich um beachtliche 30,5 Prozent auf 1,75 Milliarden Dollar steigern und kam damit auf einen Marktanteil von 41,5 Prozent. HP legte um 19,4 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar Umsatz zu und erreichte damit einen Marktanteil von 28,8 Prozent. Sun Microsystems auf Platz drei musste als einziger unter den Top fünf sowohl einen Umsatzrückgang (minus 3,5 Prozent auf 446 Millionen Dollar) als auch Marktanteilsverluste (von 12,9 auf 10,6 Prozent) hinnehmen. Fujitsu Siemens legte beim Umsatz um 7,2 Prozent auf 288,1 Millionen Dollar zu und blieb damit beim Marktanteil knapp über sieben Prozent. Dell verzeichnete ein Wachstum von 13 Prozent auf 220 Millionen Dollar und verfügte damit über 5,2 Prozent Marktanteil.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Europäischer Servermarkt mit Plus von 17,5 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *