Kostensenkung wichtiger als Umsatzwachstum

KMU-Studie: Nach Konsolidierung kehrt IT-Investitionsbereitschaft nur langsam zurück

Ständige Kostensenkung ist für die europäischen Klein- und Mittelbetriebe (KMUs) wichtiger als steigender Umsatz oder Marktanteil. Dies ist das Ergebnis einer neuen Untersuchung von Datamonitor für Oracle. Mehr als die Hälfte der Befragten (53 Prozent) erklärten, dass für sie die Wettbewerbsfähigkeit oberste Priorität hat, verglichen mit lediglich 17 Prozent, die angaben, wachsender Umsatz oder Marktanteil sei ihr wichtigstes Ziel. Außerdem hat für KMUs die Standardisierung der IT-Umgebungen und Technologie-Plattformen hohe Priorität.

„Viele Firmen überlebten, indem sie in allen Bereichen des Geschäfts wie Personal und IT abspeckten“, kommentiert Nick Greenway von Datamonitor. „Nachdem die Firmen gelernt haben mit geringeren Kosten zu arbeiten, ist die Entscheidung nicht so leicht, wann und ob zur Wachstumsförderung investiert wird und wie der Umstieg zu höheren Margen bei neuerlichem Umsatzwachstum realisiert werden kann.“ Obwohl sich bessere Zeiten abzeichnen, – so der Report – werden Re-Investitionsstrategien wahrscheinlich erst in sechs Monaten oder einem Jahr erfolgen, denn IT-Projekte werden nach Dringlichkeit und nicht nach Wichtigkeit genehmigt.

Datamonitor fand heraus, dass die Nachfrage nach IT-Konsistenz in den einzelnen Branchen variiert: Höchst interessiert sind Produktion und öffentliche Verwaltung. Einzel- und Großhandel sowie Maschinen- und Anlagenbau sehen hier wenig Handlungsbedarf. „Das beruht natürlich auf der Tatsache, dass Einzel- und Großhandel inzwischen erheblich in IT-Homogenität investiert haben“, sagte Anthony Peake, Senior Director of Mid-Market Marketing Oracle EMEA, dem Auftraggeber der Studie.

Die Studie „SME business issues in a re-emergent market“ basiert auf detaillierten Telefoninterviews mit 4480 Senior-Managern in 19 Ländern in Europa und dem Mittleren Osten. Die befragten Unternehmen beschäftigen von 10 bis 500 Mitarbeiter oder erzielen einen Umsatz zwischen fünf und 250 Millionen Euro in Branchen wie Produktion, Energieversorgung, Dienstleistungen, öffentliche Verwaltung, Finanzdienstleistungen, Transportwesen, Einzel- sowie Großhandel und anderen Bereichen.

Themenseiten: IT-Business, Marktforschung, Strategien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Kostensenkung wichtiger als Umsatzwachstum

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. März 2004 um 10:02 von Leopold

    Geiz ist geil?
    in zeiten der deflation
    solange der slogen "geiz ist geil"
    wichtiger ist als besser und sicher
    dann werden wir noch weiter runter
    rutschen
    die besten ideen bringen nichts !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *