Intelligente Werbetafel reagiert auf Zuseher

Software-Baukasten für kontextualisierte Dienste

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik (FIT) hat ein „Context Management System“ (CMS) entwickelt, das „intelligente“ Werbetafeln ermöglicht. Mit Sensoren ausgestattete Informationsanzeigen an Bahnhöfen können dadurch auf Zuseher, genauso wie auf ein- und ausfahrende Züge reagieren. Ist der Bahnhof leer, schweigen sie im Standby-Modus und erwachen erst bei Publikum wieder zum Leben. So können Informationen besser an den Adressaten, den Zeitpunkt oder an den Ort angepasst werden.

Das Context Management System ist ein modularer Software-Baukasten, der es auch Benutzern ohne Programmierkenntnissen erlaubt, kontextualisierte Dienste und Informationssysteme zu erstellen. Durch das CMS können sich Entwickler mehr auf Inhalte konzentrieren und müssen sich weniger um komplexe technische Details kümmern. Mit dem so genannten „Mobile Collector“ können Autoren Inhalte zugleich mit Kontext aufbereiten und anschließend mit entsprechenden Regeln verknüpfen.

Damit ermöglicht das CMS einem erweiterten Personenkreis die Entwicklung intelligenter Anwendungen. Der modulare Aufbau des Systems erhöht die Wartungs- und Erweiterbarkeit und erlaubt schnelle und kostengünstige Reaktionen auf veränderte Rahmenbedingungen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Intelligente Werbetafel reagiert auf Zuseher

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. März 2004 um 21:28 von expocityvoice

    Das ist ja ganz toll!
    Na wunderbar, da lässt die Bahn für die Reisenden aus Bayern einen salbadernden Stoiber auftreten; kommt ein Zug aus dem Norden, tritt Frau Merkel auf. – Kommt allerdings ein Zug aus dem Modestädtchen Düsseldorf, muß man Frau Merkel schnell wieder verschwinden lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *