Suchmaschinen-Ranking: Google vor Yahoo und MSN

Relevante und zuverlässige Ergebnisse erwünscht

Im Januar 2004 haben 114,5 Millionen US-Bürger eine Internet-Suchmaschine genutzt. Das sind 39 Prozent aller US-Amerikaner und 79 Prozent derer, die einen Internetzugang besitzen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Marktforschungs-Unternehmens Nielsen NetRatings. Die am meisten genutzte Suchmaschine ist demnach Google mit 59,3 Millionen Besuchern oder 39,4 Prozent der aktiven Internet-User.

Auf dem zweiten Platz folgt das Suchangebot von Yahoo mit 45,8 Millionen Besuchern. Den dritten Platz belegt MSN Search (44,7 Millionen Besucher). Auf den Plätzen vier und fünf folgen AOL Search und Ask Jeeves mit 23,4 bzw. 12,8 Millionen Besuchern. Wie die Marktforscher weiter herausfanden, nutzen immer mehr Online-Shopper Suchmaschinen, um Online-Shops zu finden und vor allem, um die Shops miteinander zu vergleichen. Dieser Trend werde sich durch das Jahr hindurch kontinuierlich fortsetzen, so der Analyst Jason Levin.

Bei der Suche in den Internet-Suchmaschinen kommt es den Usern vor allem darauf an, relevante Informationen zu finden. 51,8 Prozent der Befragten gaben dieses Ziel als das wichtigste bei der Suche an. Immerhin 34,2 Prozent erwarten zuverlässige Antworten auf ihre Suchanfrage. Knapp einem Drittel aller Befragten (33 Prozent) ist die Geschwindigkeit der Suchmaschine am Wichtigsten.

Für jeweils weniger als ein Fünftel der Befragten sind einfache Bedienbarkeit (18,6 Prozent), Design (17,5 Prozent) und Bekanntheitsgrad (17,5 Prozent) bei der Suche im Internet entscheidend. „Die Botschaft ist eindeutig – den Nutzern von Suchmaschinen sind relevante und zuverlässige Informationen wichtiger als alles andere und sie suchen sich ihren Favoriten dementsprechend aus“, urteilte Levin.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Suchmaschinen-Ranking: Google vor Yahoo und MSN

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. Februar 2004 um 11:11 von donmartin

    Relevante Suchergebnisse?
    Mir geht es ziemlich auf die Nerven, und ich versuche Google mittlerweile zu meiden, denn relevant ist für mich nicht, dass ich die ersten 150 Ergebnissen NUR noch Seiten unterschiedlichster Namen habe, die dann anklickt nach Ebay und Quelle verweisen! Das sind keine Ergebnisse, kleine und Mittelständige Unternehmen können es sich nicht mehr leisten in einer Suchmaschine eingetragen zu sein..

  • Am 19. März 2004 um 15:55 von keiner

    suchmaschienen
    ich finde die seite http://www.absud-verleih.de gut nur wird sie nicht in google gelistet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *