BEA setzt über eine Milliarde um

Starkes viertes Quatral führte zu Rekordeinnahmen

Erstmals hat BEA in einem Geschäftsjahr mehr als eine Milliarde Dollar umgesetzt. Für 2003/04 wies man Einnahmen in Höhe von 278,1 Millionen Dollar aus, zwölf Prozent mehr als im Vorjahr. Der Nettogewinn kletterte von 35 Millionen auf 39,3 Millionen Dollar beziehungsweise von acht auf neun Cent pro Aktie.

Für das erste Quartal des neuen Jahres stellte Konzernchef Alfred Chuang einen Umsatz zwischen 260 und 270 Millionen Dollar in Aussicht, vor einem Jahr konnte man nur 237,3 Millionen Dollar erwirtschaften. Erfreulich für Arbeitnehmer: Das Unternehmen will baldigst um die 100 Sales-Kräfte einstellen

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BEA setzt über eine Milliarde um

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *