EU: Bereits 43 Prozent der Behördenwege online

Brüssel zieht positive Halbzeitbilanz über Aktionsplan "eEurope"

Die Europäische Kommission hat heute eine positive Halbzeitbilanz über ihren vor drei Jahren verabschiedeten Aktionsplan „eEurope“ gezogen. Demnach stehen in den Mitgliedstaaten der EU bereits 43 Prozent der grundlegenden Behördenwege online zur Verfügung. Damit können mehr als doppelt so viele Amtswege im Internet erledigt werden als im Oktober 2001. Auch der Ausbau der Breitbandverbindungen sei gut vorangeschritten.

Mit ihrem Aktionsplan „eEurope“ will die EU erreichen, dass das „Potenzial der Informationsgesellschaft voll ausgeschöpft“ wird. Der Schwerpunkt liegt auf der breiten Verfügbarkeit sicherer Breitbanddienste sowie auf der Förderung der intensiven Nutzung. „Der Aktionsplan hat in den meisten Bereichen einen stetigen Fortschritt ermöglicht, doch sind trotz positiver Anzeichen weitere Maßnahmen erforderlich, um Dienste nutzergerecht zu gestalten“, heißt es in der Halbzeitbilanz der Kommission.

„Der Aktionsplan beginnt zu greifen. Wie jedoch dem Bericht zu entnehmen ist, müssen wir nun gemeinsam mit den Mitgliedstaaten einen Gang höher schalten“, sagte EU-Informationskommissar Erkki Liikanen. Neben der Entwicklung bei E-Government und Breitband wurde in dem Bericht auch der Bereich Elektronisches Lernen positives bewertet.

Nahezu alle europäischen Schulen und Bildungszentren seien nun an das „e-Learning“-Netz angeschlossen. Es sei jedoch dafür zu sorgen, dass Lehrgänge auf die Nutzung von Online-Diensten zugeschnitten werden und gute Lernmittel zur Verfügung stehen, schreibt die Kommission.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EU: Bereits 43 Prozent der Behördenwege online

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *