Zahlen und Fakten zur CeBIT

Im Jahr des beginnenden Aufschwungs geht die Ausstellungsfläche ein weiteres Mal zurück.

„In Zukunft werden wir anders einkaufen, anders verkaufen, anders arbeiten und anders leben“ – mit diesen Worten wirbt die Deutsche Messe für die CeBIT 2004. In der Gegenwart werden wir zunächst etwas weniger sehen: Die Zahl der Aussteller ist nämlich erneut gesunken, statt 6500 Firmen im Jahr 2003 sollen es in diesem Jahr „über 6000“ sein, so die Veranstalter – intern munkelt man von rund 6400. Zum Vergleich: 2002 waren es sogar noch 7246 Unternehmen.

Den Besucher erwarten in diesem Jahr in 24 Messehallen insgesamt acht Themengebiete: Von IT-Equipment über Software&Services bis hin zu Security, HR, Future Parc und Banking Technology ist wieder die ganze Bandbreite geboten.

Wie groß die Ausstellungsfläche sein wird, ist indes noch nicht vollends klar – vor einem Jahr waren es mit 360.000 Quadratmetern rund zehn Prozent weniger als 2002, im Januar diesen Jahres sprachen die Veranstalter von einer Ausstellungsfläche von 300.000 Quadratmetern. Die Messe betonte aber zur CeBIT 2004, dass einige Firmen „so viel Ausstellungsfläche wie nie zuvor“ gebucht hätten.

Ob die Zahl der Besucher des Vorjahres getoppt werden kann, bleibt abzuwarten – 2003 kamen bereits mit 560.000 Messepilgerin über 100.000 weniger als 2002.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zahlen und Fakten zur CeBIT

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *