Umsatz- und Gewinnrückgang bei Nvidia

Grafikspezialist will im ersten Quartal stärker wachsen

Der kalifornische Grafikkartenspezialist Nvidia hat im abgelaufenen Geschäftsjahr Rückgänge bei Umsatz und Gewinn hinnehmen müssen. Wie das Unternehmen in der Nacht auf heute bekanntgab, ging der Umsatz im Gesamtjahr von 1,9 auf 1,82 Milliarden Dollar zurück. Der Nettogewinn belief sich im Fiskaljahr auf 74,4 Millionen Dollar gegenüber einem Plus von 90,8 Millionen Dollar im Jahr zuvor.

Auch im Schlussquartal war das kalifornische Unternehmen mit einem Gewinnrückgang konfrontiert. Der Nettogewinn belief sich in Q4 auf 24,2 Millionen Dollar bzw. 14 Cent je Aktie und lag damit um mehr als die Hälfte unter dem Vorjahresergebnis von plus 50,9 Millionen Dollar bzw. 30 Cent je Aktie. Der Umsatz konnte dagegen in den vergangenen drei Monaten leicht von 469 auf 472,1 Millionen Dollar gesteigert werden.

Im laufenden ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres will Nvidia seinen Umsatz wieder leicht steigern. Dabei soll ein Gewinn je Aktie von elf Cent erzielt werden. „Unser Ziel im laufenden Jahr ist es, unsere Führerschaft bei GPU (Grafik)- und MCP (Multi Chip Package)-Chips auszubauen“, sagte Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Umsatz- und Gewinnrückgang bei Nvidia

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *