Unternehmen suchen verstärkt Freiberufler

Im Januar verzeichnete GULP den höchsten Wochenwert seit Zählung der Projektanfragen

Für IT-Freiberufler fängt das neue Jahr sehr viel versprechend an: Laut dem IT-Projektvermittlungsportal www.gulp.de haben im Januar zahlreiche Unternehmen neue IT-Projekte gestartet – in der Folge wurden in der fünften Kalenderwoche 1108 über GULP abgewickelte Projektanfragen gezählt. Dieser höchste jemals von GULP gezählte Wochenwert katapultierte den Januar 2004 zum Rekordergebnis von 3597 Anfragen.

Das sehr gute Januarergebnis und die Entwicklung des vergangenen Halbjahres stimmen nicht nur GULP zuversichtlich: Seit Frühsommer steigt der IT-Projektmarktindex kontinuierlich weiter.

„Viele Unternehmen hatten ihre geplanten IT-Projekte auf den Prüfstand gestellt; es werden nun die gestartet, die zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit als notwendig erkannt worden sind“, ist für GULP Geschäftsführer Karl Trageiser die Hauptursache für den Aufschwung. „Die generelle Stimmung bei den Unternehmen hat sich außerdem grundsätzlich gebessert und damit ist auch die Bereitschaft zu Investitionen wieder gestiegen.“ Dies belege auch das Ergebnis der aktuellen Umfrage des Portals, in der Projektanbieter zu ihren Planungen 2004 Stellung nahmen: 57 Prozent rechnen danach mit einem höheren Umsatz, 45 Prozent wollen mehr investieren und 69 Prozent erwarten am Ende des Jahres unter dem Strich einen Gewinn.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Unternehmen suchen verstärkt Freiberufler

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *